Resonanzen von Kursbesuchern

Resonanzen:

 

"Liebe Stephie,

ich bin noch ganz trunken vor Kunstgenuß, denn das Bild bei Dir malen zu dürfen war wirklich ein Genuß. Du leitest und begleitest einen so sicher und geduldig bis zum vollendeten Werk und dann steht man davor und kann es gar nicht fassen, daß dieses Bild aus einem selbst gekommen sein soll. Toll, schön, interessant, erstaunlich, nachhaltig, besonders und noch viel mehr - danke für den intensiven Tag mit Dir in Deinem tollen Atelier."

 

Heike S.

"Ursprünglich wollte ich unserem neu renoviertem Zimmer ein Bild schenken. Das ästhetisch angedachte Projekt wurde jedoch zu einer Reise in meine innere Welt. Die längst verschütt gegangene Leidenschaft fürs Malen habe ich wieder entdeckt. Die Farben und die Themen, die mich vor über 25 Jahren beschäftigten, fanden wieder Eingang in mein Leben. Für die intensive und tiefgreifende Arbeit an dem Bild und die Gespräche bedanke ich mich sehr herzlich. Auf dem Bild entdecke ich immer wieder etwas Neues, so wie im Leben."

 

Dagmara S.

"Durch die tolle Atmosphäre fühlt man sich gleich geborgen und inspiriert. Nach anfänglichen Ängsten meinerseits, da bewegungseingeschränkt gerade mit den Händen, wurden mir diese durch die tolle Einführung durch Stephie genommen. Zwar war es für mich anstrengend, aber ich kam beim Malen sehr schnell zur Ruhe und zu mir und dies hat dazu geführt, dass man für eine Zeit lang vieles um sich vergisst und genießt. Es ist eine wunderschöne Schale entstanden, ich komme sehr gerne wieder. Und bin gespannt, was dabei wieder Neues entsteht. Danke, dass ich kommen durfte."

 

Dagmar K.

"Die Idee war eigentlich ein Kusinentreffen  zu organisieren, bei dem wir nicht nur ratschen, sondern uns auch etwas kreativ beschäftigen. Susanne hat uns bei Frau Bieda angemeldet und wir haben nicht weiter darüber nachgedacht.

Betonschalen sollten wir gestalten. Das klang erstmal nicht so anspruchsvoll. Ratschen und ein wenig werken – so war die Idee.

Was dann am Samstagvormittag passierte war dann doch anders – überraschend ganz anders.

Stefie Bieda führte uns erstmal sehr behutsam ein in die Welt der Kunst. Wir durften eintauchen in ihr Atelier.

Wir beschäftigten uns mit Farbe, Form und Gestaltungsmöglichkeiten. Wir tauchten ein in die Welt der Kreativität mit Farben und Materialien ohne Ende.

Wie aber anfangen, wie alles umsetzen? Auch da hatte Stefie erstmal einen guten Weg für uns: „Der kleine Tibeter“ – Konzentration auf sich, auf das, was gerade da ist, was auftaucht aus dem Inneren und nach außen drängt.

3 Stunden waren wir beschäftigt mit unseren Betonschalen. 3 Stunden völlig abgetaucht, plötzlich wie weg von all unserem Alltag, konzentriert auf uns selbst.

Auch die wohltuende Kaffeepause und das Ratschen miteinander brachten uns davon nicht weg.

Und was wir alles ausprobiert haben. Unserer neugeborenen Kreativität waren keine Grenzen gesetzt. Stefie stand uns mit ihrer einfühlsamen und vorsichtigen Art immer zur Seite.

Und herauskam ein Ergebnis, auf das jeder von uns richtig stolz ist. Jeder durfte seine wunderbare, einzigartige Schale nach Hause tragen.

Ein im wahrsten Sinne wunderbarer Vormittag. Wir fühlten uns auf wundersame Weise sehr erholt und waren sehr zufrieden mit uns.

Und weil uns das wirklich gut getan hat, haben wir gleich noch einmal einen Samstag bei Stefie gebucht. Eine Auszeit für uns. Und das wird sicher nicht das letzte Mal gewesen sein.

Vielen Dank Dir, Stefie für diese wertvolle Zeit."

Die Eggersdorfer-Kusinen Susanne, Annette, Claudia


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Atelier S.Bieda